top of page
  • AutorenbildDaniel Lüscher

Warum fürchten wir die Zeit?

Aktualisiert: 10. Okt. 2023


Frau - Gesicht - jung - alt




Sri Anandamayi Ma


"Derjenige, der das Universum geschaffen hat, ist selbst in allen Umständen und Bedingungen präsent. Halte seinen Namen immer präsent. Unmerklich, unerbittlich, schleicht sich deine Zeit davon." Sri Anandamayi Ma










Das Unvermeidliche annehmen: Die Angst vor der Zeit erforschen und inneren Frieden finden


Zeit ist ein Konzept, das unser Leben bestimmt. Sie hat die Macht, uns sowohl zu inspirieren als auch zu erschrecken. Während wir uns durch die Phasen unserer Existenz bewegen, werden wir uns ihres unerbittlichen Tickens deutlich bewusst, welches uns an unsere Sterblichkeit und die Flüchtigkeit des Lebens erinnert. Was aber, wenn die Zeit nur eine Illusion ist? Was wäre, wenn wir unsere Perspektive ändern und im gegenwärtigen Moment Trost und Erfüllung finden könnten?


In diesem zum Nachdenken anregenden Artikel tauchen wir in die Tiefen der Angst vor der Zeit ein und erforschen, wie die Akzeptanz ihrer Unvermeidlichkeit uns zu innerem Frieden führen kann. Indem wir uns von der tiefen Weisheit Sri Anandamayi Ma`s inspirieren lassen, entdecken wir das spirituelle Bewusstsein, das uns helfen kann, die Illusion der Zeit zu überwinden und die ewige Essenz in uns selbst zu entdecken. Begleite uns auf dieser Reise der Selbstfindung und Befreiung, während wir unsere Wahrnehmungen hinterfragen und eine neue Art des Seins in der Welt entdecken.




Die Angst vor der Zeit verstehen


Die Angst vor der Zeit zu verstehen ist ein entscheidender Schritt, um inneren Frieden zu finden und das Unvermeidliche anzunehmen. Diese Angst beruht oft auf unserer Bindung an die materielle Realität und unserer begrenzte menschliche Wahrnehmung. Wir sind darauf konditioniert zu glauben, dass die Zeit linear ist und ständig vergeht und nie wieder gewonnen werden kann. Wenn wir jedoch tiefer in das spirituelle Bewusstsein eintauchen, beginnen wir zu erkennen, dass Zeit lediglich ein Konstrukt ist, das vom Geist geschaffen wird, um Veränderungen zu registrieren. In den Lehren von Sri Anandamayi Ma, einer verehrten spirituellen Führerin, erhält das Konzept der Zeit eine neue Perspektive. Sie betont, wie wichtig es ist, unseren unsterblichen Kern, unsere Seele, kennenzulernen, um die Illusion der Zeit wirklich zu verstehen. Wenn wir uns mit unserer inneren Essenz verbinden, überschreiten wir die Grenzen der Zeit und erkennen, dass unsere Existenz weit über die Grenzen dieses physischen Bereichs hinausgeht. Interessanterweise spricht Sri Anandamayi Ma auch von verschiedenen Sphären, in denen sich die Zeit unterschiedlich verhält. Es gibt Bereiche in dieser Schöpfung, in denen die Zeit viel langsamer vergeht als auf der Erde, was eine tiefere Erforschung und ein tieferes Verständnis der Existenz ermöglicht. Andererseits gibt es auch Bereiche, in denen die Zeit überhaupt nicht mehr existiert, in denen sich die Konzepte von Vergangenheit und Zukunft auflösen und im ewigen gegenwärtige Moment, der die einzige Realität ist, verschmelzen. Interessanterweise sind diese Sphären gar nicht so weit von uns entfernt, wie einige unter euch jetzt denken. Sie existieren mitten in unserem spirituellen Bewusstsein und wir haben die Möglichkeit sie "jederzeit" zu betreten und zu erforschen.

Indem wir uns diese Erkenntnisse zu eigen machen, können wir beginnen, den Griff von Angst und Unruhe zu lockern, der oft mit unserer Zeitwahrnehmung einhergeht. Wir können unseren Fokus von den äusseren Zwängen, welche die Zeit diktiert, auf die zeitlose Natur unseres Seins verlagern. Dieser Perspektivwechsel ermöglicht es uns, inneren Frieden zu finden und im Einklang mit unserem wahren Selbst zu leben.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Verstehen der Angst vor der Zeit eine transformative Reise ist, die einen Bewusstseinswandel erfordert. Wenn wir uns von der Bindung an die materielle Realität lösen und in unseren unsterblichen Kern eintauchen, beginnen wir, die Illusion der Zeit zu entwirren. Durch die Lehren von Sri Anandamayi Ma entdecken wir, dass Zeit ein Konstrukt unsres Geistes ist und dass es Bereiche gibt, in denen sich die Zeit vollkommen anders verhält. Indem wir diese Erkenntnisse annehmen, können wir Trost und inneren Frieden finden, die Beschränkungen der Zeit überwinden und im Einklang mit unserer ewigen Essenz leben.




Das Konzept der Zeit als Illusion in Frage stellen


In unserer schnelllebigen und sich ständig verändernden Welt scheint die Zeit die einzige Konstante zu sein, die unser Leben bestimmt. Wir sind ständig auf der Suche nach ihr, sind uns immer ihres Vergehens bewusst und sehnen uns danach, das Beste daraus zu machen. Aber was wäre, wenn Zeit lediglich eine Illusion ist, ein Konstrukt des Geistes, das uns an die Grenzen dieser physischen Realität bindet? Dieses Konzept wurde von der spirituellen Lehrerin Sri Anandamayi Ma wunderbar erforscht. Sie lädt uns ein, die Natur der Zeit und unsere Wahrnehmung davon zu hinterfragen. Laut Ma gibt es in jedem von uns einen inneren Zeugen, eine stille Präsenz, die im Tanz der Zeit unverändert bleibt. Dieser innere Zeuge ist unsterblich, ewig und immer erfüllt von demselben Frieden und derselben Glückseligkeit. Je tiefer wir in unsere spirituelle Reise eintauchen, desto mehr erkennen wir diesen inneren Zeugen, diese unveränderliche Essenz, welche die Zeit überdauert. Wir beginnen zu erkennen, dass wir nicht nur die sich ständig ändernden Rollen, die wir spielen, oder die äusseren Umstände, die uns umgeben, sind. Stattdessen entdecken wir eine stille Präsenz, etwas absolut Unveränderliches, das sich im Tanz des Lebens selbst erkennt und sich an sich selbst erfreut. Diese Erkenntnis führt zu einer tiefgreifenden Veränderung unserer Zeitwahrnehmung. Wir betrachten sie nicht mehr als einen linearen Verlauf, der unser Leben bestimmt und unser Potenzial einschränkt. Stattdessen sehen wir sie als ein formbares Konstrukt, das wir navigieren und formen können, um es an unsere innere Wahrheit und unseren Zweck anzupassen. Wenn wir das Konzept der Zeit als Illusion betrachten, können wir die Ängste loslassen, die damit oft einhergehen. Wir erkennen, dass es in uns eine zeitlose Essenz gibt, die vom Lauf der Zeit unberührt bleibt. Wir können Trost im Wissen finden, dass wir immer mit diesem unveränderlichen Kern verbunden sind und dass uns Frieden und Glückseligkeit immer zur Verfügung stehen. Während wir unsere spirituelle Reise fortsetzen, lernen wir, mit der Zeit zu tanzen, anstatt uns von ihr versklaven zu lassen. Wir verstehen, dass unsere wahre Natur nicht an die Zwänge der Zeit gebunden ist, sondern darüber hinaus existiert. Indem wir diese Wahrheit annehmen, können wir inneren Frieden finden, unerschütterlich durch das Auf und Ab der Aussenwelt.




Im Augenblick leben: Eine Entscheidung, die alles verändert


In unserer schnelllebigen und sich ständig verändernden Welt gerät man leicht in den Wirbelsturm der Zeit und macht sich ständig Sorgen um die Vergangenheit oder um die Zukunft. Sri Anandamayi Ma lehrt uns jedoch die tiefe Wahrheit, dass es nur den gegenwärtigen Moment gibt. Vergangenheit und Zukunft sind blosse Illusionen, die uns davon abhalten, die wahre Essenz des Lebens zu erfahren. Wenn wir über die Vergangenheit nachdenken, tun wir dies im gegenwärtigen Moment. Die Erinnerungen, die uns am Herzen liegen, oder das Bedauern, das uns alle verfolgt, finden im Jetzt statt. Wenn wir unsere Gedanken in die Zukunft projizieren, tun wir dies ebenfalls im gegenwärtigen Moment. Die Zukunft ist ungewiss und immer ausserhalb unserer Reichweite, doch unser Geist neigt dazu, in den Bereich des "Was-wäre-wenn" und "Was-könnte-sein" abzuschweifen. Indem wir erkennen, dass der gegenwärtige Moment alles ist, was wirklich existiert, können wir lernen, die Angst loszulassen, welche der Lauf der Zeit mit sich bringen kann. Anstatt in der Vergangenheit zu verweilen oder uns Sorgen um die Zukunft zu machen, können wir unsere Energie darauf konzentrieren, die Schönheit und Möglichkeiten, die uns jetzt umgeben, voll und ganz anzunehmen. Im Augenblick zu leben ist eine Entscheidung, die alles verändert. Es ermöglicht uns, völlig präsent zu sein und uns auf das einzulassen, was in unserem Leben geschieht. Es eröffnet uns eine Welt voller Möglichkeiten und ein tiefes Gefühl inneren Friedens zu erfahren. Wir können die einfachen Freuden schätzen, die kleinen Momente geniessen und Dankbarkeit für die Segnungen entwickeln, die direkt vor uns liegen. Egal welche Herausforderungen oder Ungewissheiten vor uns liegen, im gegenwärtigen Moment wird sich immer etwas entfalten. Es mag die reale Gegenwart, eine Erinnerung oder eine fiktive Zukunft sein, aber es ist das, was wir vor uns haben. Indem wir uns im Jetzt verankern, können wir den Tanz des Lebens mit Anmut und Achtsamkeit steuern. Lasst uns also die Illusion der Zeit loslassen und das ewige Jetzt annehmen. Erinnern wir uns daran, dass Vergangenheit und Zukunft nur flüchtige Schatten sind und die wahre Magie der Existenz im gegenwärtigen Moment liegt. Lebe voll und ganz, liebe tief und finde Trost in der zeitlosen Essenz deines Wesens.




Inneren Frieden durch spirituelles Bewusstsein finden


Inneren Frieden zu finden ist ein universelles Streben, und eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist spirituelles Bewusstsein. Auf der Suche nach innerem Frieden ist es wichtig, das Konzept der Zeit und ihren Einfluss auf unser Leben zu erforschen. Die Zeit kann oft ein Gefühl von Angst und Unruhe hervorrufen, wenn wir versuchen, mit ihrem unerbittlichen Tempo Schritt zu halten. Wenn wir jedoch die Unvermeidlichkeit der Zeit annehmen und sie als Illusion begreifen, können wir ein tieferes Gefühl des Friedens finden. Sri Anandamayi Ma betonte, wie wichtig es sei, die Beschränkungen der Zeit durch spirituelles Bewusstsein zu überwinden. Sie glaubte, dass unser wahres Wesen jenseits der Zwänge der Zeit liegt und dass die Verbindung mit unserer spirituellen Natur es uns ermöglicht, einen zeitlosen Seinszustand zu erleben. Um durch spirituelles Bewusstsein inneren Frieden zu finden, ist es entscheidend, Praktiken zu kultivieren, die uns helfen, die Illusion der Zeit zu überwinden. Meditation ermöglicht es uns beispielsweise, den Geist zur Ruhe zu bringen, uns auf den gegenwärtigen Moment einzustimmen und ein Gefühl der Zeitlosigkeit zu erleben. Beim Streben nach innerem Frieden ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Zeit lediglich ein Konstrukt des Geistes ist und unser wahres Wesen jenseits ihrer Grenzen existiert. Die Lehren von Sri Anandamayi Ma dienen als Leitfaden und erinnern uns daran, dass der Weg zum inneren Frieden darin liegt, die zeitlose Natur unseres Seins anzunehmen.

69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言

評等為 0(最高為 5 顆星)。
暫無評等

新增評等
bottom of page