Guruji Sri Ramana Maharshi

Der Heilige von Arunachala

Portrait - Sri Ramana Maharshi

Sri Ramana Maharshi war ein indischer Heiliger und spiritueller Lehrer des 20. Jahrhunderts, der einen Weg der Selbsterforschung und Hingabe als Mittel zur Erlangung des Selbstbewusstseins lehrte. Er wurde in Tamil Nadu geboren und hatte im Alter von 16 Jahren eine Nahtoderfahrung, die ihn veranlasste, sich vom materiellen Leben abzuwenden und sich ausschliesslich auf Meditation und spirituelle Praxis zu konzentrieren.

Er reiste zum heiligen Berg Arunachala in Tamil Nadu und blieb dort bis zu seinem Tod im Jahr 1950 im Alter von siebzig Jahren. Die spirituelle Präsenz von Ramana Maharshi zog eine Reihe von Anhängern sowohl aus Indien als auch aus dem Westen an, die sich von seiner friedlichen Schwingung erheben liessen. Ramana Maharshi behauptete nie, ein Guru zu sein, sondern sagte, seine Hauptaufgabe sei es, Suchenden Darshan (göttliche Sicht) zu geben und sie auf dem Weg der Selbsterkenntnis zu ermutigen.

Obwohl Sri Ramana hauptsächlich im Schweigen lehrte, gab er auch verbale Unterweisungen, die massgeblich aus seiner direkten Erfahrung der Wahrheit des einen Bewusstseins, das alles durchdringt, stammten. Seine Hauptlehre war die des Atma Vichara (Selbsterforschung). Dies ist keine neue Methode. In der Antike war sie jedoch ein Weg, der den wenigen Helden vorbehalten war, die sich in der Einsamkeit, zurückgezogen von der Welt, in ständiger Meditation bemühen konnten.

Sri Ramana Maharshi hat diesen Weg in einer neuen Form wiederhergestellt, kombiniert mit Karma Marga (dem Weg des Handelns), und zwar so, dass er auch unter den Bedingungen der modernen Welt angewendet werden kann. Da sie kein Ritual und keine äussere Form erfordert, ist sie in der Tat die ideale und direkte Methode für die Bedürfnisse unserer Zeit.

Sri Ramana Maharshi - Zitate

Deine eigene Selbstverwirklichung ist der grösste Dienst, den du der Welt erweisen kannst.

image.png

Glück ist deine Natur. Es ist nicht falsch, es zu wünschen. Falsch ist es, Glück im Aussen zu suchen, wenn es im Inneren ist.

image.png

Deine Aufgabe ist es zu sein, nicht dieses oder jenes, einfach sein. "Ich bin, was ich bin", fasst die ganze Wahrheit zusammen. Die Methode diese Wahrheit zu erfahren ist in "Sei still" zusammengefasst. Was bedeutet Stille? Es bedeutet, sich selbst zu zerstören. Denn jede Form oder Gestalt ist die Ursache für Probleme. Gib die Vorstellung auf, dass du dieses oder jenes bist. Alles, was erforderlich ist, um das Selbst zu erkennen, ist, still zu sein. Was kann einfacher sein als das?

image.png

Was auch immer nicht geschehen soll, wird nicht geschehen, so sehr du dich auch bemühst. Was auch immer geschehen soll, wird geschehen, auch wenn du alles tust, um es zu verhindern. Das ist sicher. Das Beste ist daher, zu schweigen.

image.png

Die Welt reformieren zu wollen, ohne sein wahres Selbst zu kennen, ist wie der Versuch, die Welt mit Leder zu bedecken, um den Schmerz des Gehens auf Steinen und Dornen zu vermeiden. Es ist viel einfacher, Schuhe zu tragen.

image.png

Du kannst den Fluss deiner Gedanken nur stoppen, indem du dich weigerst, dich für sie zu interessieren.

image.png

Es gibt weder Schöpfung noch Zerstörung, weder Schicksal noch freien Willen, weder Weg noch Leistung. Dies ist die endgültige Wahrheit.

image.png

Es gibt weder Vergangenheit noch Zukunft. Es gibt nur die Gegenwart.

image.png

Wenn der Geist einschläft, wecke ihn auf. Wenn er dann zu wandern beginnt, bringe ihn zur Ruhe. Wenn du den Zustand erreichst, in dem es weder Schlaf noch Bewegung gibt, bleibe in diesem Zustand, dem natürlichen wahren Zustand.

image.png

Lass kommen, was kommt. Lass gehen, was geht. Finde heraus, was bleibt.

image.png

Der grösste Irrtum des Menschen ist es, zu denken, er sei von Natur aus schwach, von Natur aus böse. Jeder Mensch ist in seiner wahren Natur göttlich und stark. Was schwach und böse ist, sind seine Gewohnheiten, seine Wünsche und Gedanken, aber nicht er selbst.

image.png

Verwirklichung ist weder die Aneignung von etwas Neuem, noch ist es eine neue Fähigkeit. Sie ist nur die Beseitigung aller Verschleierung.

image.png

Irgendwann muss man alles, was man gelernt hat, wieder vergessen.

image.png

Werde dir bewusst, bewusst zu sein. Sage oder denke "Ich bin", und füge nichts hinzu. Sei dir der Stille bewusst, die auf das "Ich bin" folgt. Nimm deine Präsenz wahr, das nackte, unverhüllte, unbedeckte Sein. Sie ist unberührt von jung oder alt, reich oder arm, gut oder schlecht oder jeder anderen Eigenschaft. Sie ist die unermessliche Gebärmutter der gesamten Schöpfung, aller Form.

image.png

Wenn du mit dem vorhandenen Licht weiterarbeitest, wirst du deinem Meister begegnen, denn er selbst wird dich suchen.

image.png

Niemand hat Erfolg ohne Anstrengung. Diejenigen, die erfolgreich sind, verdanken ihren Erfolg der Beharrlichkeit.

image.png

Der einzig sinnvolle Zweck der gegenwärtigen Geburt ist es, sich nach innen zu wenden und das Selbst zu verwirklichen.

image.png

Wenn man ohne zu denken verweilt, versteht man den anderen durch die universelle Sprache des Schweigens.

image.png

Die Entdecker suchen ihr Glück in der Entdeckung von Kuriositäten, in der Erkundung neuer Länder und in den Abenteuern, die sie eingehen. Sie sind aufregend, doch wo findet man Erfüllung? Nur im Inneren. Erfüllung ist nicht in der äusseren Welt zu suchen.

image.png

Wisse, dass die Beseitigung der Identifikation mit dem Körper Nächstenliebe, spirituelle Enthaltsamkeit und rituelles Opfer ist. Es ist Tugend, göttliche Vereinigung und Hingabe. Es ist Himmel, Reichtum, Frieden und Wahrheit. Es ist Gnade, es ist der Zustand göttlicher Stille, es ist der todeslose Tod, es ist Jnana (Wissen), Entsagung, endgültige Befreiung und Glückseligkeit.

image.png

Was ist Illusion? Die viel wichtigere Frage ist, wer erfährt die Illusion? Finde es heraus, dann wird die Illusion verschwinden. Im Allgemeinen wollen die Menschen etwas über die Illusion wissen aber untersuchen nicht
für wen sie ist. Das ist töricht. Die Illusion ist ausserhalb und unbekannt. Der Suchende aber kann erkannt werden und ist innen. Finde heraus, was unmittelbar und intim ist, anstatt das zu verstehen, was fern und unbekannt ist.

image.png

Bleibe ruhig, mit der Überzeugung, dass das Selbst als alles und doch nichts, innen, aussen und überall leuchtet.

image.png

Kümmere dich um deine Angelegenheiten! Kümmere dich um das, weswegen du hierher gekommen bist. Finde zuerst dein "Ich", danach können wir über andere Dinge sprechen.

image.png

Alles auf der Welt war mein Guru.