Ehrliche Spiritualität

Dhyana Yoga ist keine Pseudospiritualität

Pseudospiritualisten und ich haben nur eine Sache gemeinsam. Wir beide reden ständig vom Erwachen zum Licht, von göttlichem Bewusstsein und diesem wundervollen und heiligen Prozess der Selbsttransformation. Als spirituelles Medium und Repräsentant der Lehren meiner Gurujis, ist es auch meine Aufgabe, unablässig das grosse Ziel vor Augen zu führen, zu motivieren und zu zeigen, wie es durch eine gezielte und reguläre Praxis realisiert werden kann.

 

Doch genau hier endet auch schon unsere Gemeinsamkeit. Meine Schüler können dafür bürgen, dass ich mich unter gegebenen Umständen nicht davor scheue, von meiner sehr direkten und ungemütlichen Seite Gebrauch zu machen. Jedenfalls dann, wenn sie sich meinem Meistern gegenüber störrisch und ignorant verhalten und meine wertvolle Energie und Lebenszeit verschwenden, weil sie gerade mal wieder viel lieber Kleinkind spielen, als sich ernsthaft darum zu bemühen, sich aus ihren schmerzhaften Bedingungen zu befreien.

 

Im Gegensatz zu gewissen Pseudospiritualisten da draussen, wirst du mich durch meine Erscheinungsform als Daniel niemals sagen hören, dass du den Pfad zur Selbstwerdung von Harfenklang begleitet auf zarten Lotosblüten gehst. Das Gegenteil davon ist oft der Fall, denn wenn du im Raum deines Bewusstseins zum ersten Mal das Licht einschaltest (und dafür sorge ich), kann es sein, dass du ziemlich erschrickst!

Ruine Wohnhaus - Lost Place

Was vorher im Dunkeln lag, ist plötzlich im Licht und zum ersten Mal wird dir klar, in welch desolatem Zustand dein Leben und deine Beziehungen, am allermeisten die, die du mit dir selbst führst, sind. Diese Erkenntnis ist schmerzhaft und ernüchternd, doch unumgänglich, denn genau hier zeigt sich, ob du das Herz eines echten Sadhaka, einer wahrhaften Sadhika oder das eines Pseudospiritualisten in dir trägst.

Pseudospiritualisten kennen keine Demut, sie weigern sich ihren Dreck aufzuräumen, geschweige denn ihn anzuschauen. Sie sind zu faul und zu feige, sich den grimmigen, düsteren, ganz und gar abscheulichen Teilen ihres Selbst, die sie beim Gedanken, damit gesehen zu werden, erschaudern lassen, zu stellen!

 

Sie pflegen es, die Selbstverantwortung von sich zu weisen, zu einem vorpubertären Kleinkind zu mutieren, sich über ihre Umstände zu beschweren und Gott in scheinheiligen Gebeten zu bezirzen: "Bitte mach das für mich weg! Bitte transformiere mich! Ich bin dann auch ganz lieb und verspreche dir...!" Oder aber sie verdammen und verfluchen ihn mit Worten wie: "Wie kannst du so etwas geschehen lassen? Wie kannst du mir nur so etwas antun?"

 

Und wenn das nicht funktioniert, dann geht ja immer noch der Trick mit Ego aufblasen und sich Schutzamulett und Heilkristallbehangen, seine eigene Dunkelheit und Ignoranz mit spirituellen Halbwahrheiten zu rechtfertigen, um sich so hinter einer dogmatischen und selbst verherrlichenden Spritualitätsfassade zu verstecken.

 

Was für ein seelenloser Bullshit!

Frau mit Gesichtsmaske

Es ist an der Zeit, diese hässlichen Masken fallen zu lassen. Es ist Zeit, dass wir uns endlich offen und ehrlich begegnen dürfen, ohne uns gegenseitig mit Heuchelei und Schönfärberei komplett zu verarschen.

 

Das ist die spirituelle Herangehensweise, wie sie mir von meinen Lehrern vermittelt wird und genau so gebe ich sie an dich weiter. Die Methode ist direkt, radikal (lat. Radix / Wurzel) und ehrlich, doch dafür bringt sie rasche und nachhaltige Resultate.

 

Wenn du es also in Betracht ziehst, mit mir und meinen Lehrern zusammenzuarbeiten, dann verstehe bitte, dass Soullight weder ein spiritueller Kindergarten, noch eine spirituelle Wohlfühloase ist, in der du dich entspannt zurücklehnst und wir für deine Unterhaltung sorgen.

Die Worte, wie sie hier, im Unterricht oder in der Therapie wiedergegeben werden, richten sich an die wahrhaftigen Sucher. Seelen, die bereit sind, mit Ehrlichkeit, Mut, Vertrauen und positivem Willen, sich der Dunkelheit und den Abgründen ihrer vom Ego erschaffenen Illusionen zu stellen.

 

Weder ich noch meine Lehrer haben ein Interesse daran, deinem Ego die Windeln zu wechseln, den Schnuller zu geben und es in zuckersüsse Traumvorstellungen zu wiegeln. Wahrhaftige Suche nach Erleuchtung verlangt anzuerkennen, wie viel Schmerz und Unreife du tatsächlich in dir trägst. Ich muss mit dir offen und ehrlich darüber sprechen dürfen, wie sehr deine Traumata, die die Sinne vernebelt und wie du deine Schutzprogramme der Angst dazu benutzt, diese dunklen Gewässer zu vermeiden. Ich muss dich anfassen dürfen, speziell da wo es weh tut, wenn meine Meister dir zeigen sollen, wie du ein Leben im Licht führen kannst.

Löwe.jpg

Mache dir also nichts vor, Erleuchtung ist ein zerstörerischer Prozess. Es hat nichts damit zu tun, besser oder glücklicher zu werden, jedenfalls nicht zu beginn. Erleuchtung ist das Abbröckeln der Unwahrheit. Es bedeutet, die Fassade der Illusionen, deines Selbstbetrugs zu durchbrechen. Es ist die vollständige Auslöschung all dessen, was du fälschlicherweise für wahr gehalten hast.

Erst dann und keinen Moment früher, wenn du deine Lügen durchschaut und deine Illusionen überwunden hast, wird sie zum Vorschein kommen, diese erhabene Glückseligkeit, dieses sagenumwobene alles ist Licht und Liebe, dieses alles ist Eins und Gott ist allgegenwärtig, von dem ich so oft und begeistert spreche.

 

Es ist der verdiente Preis für all die spirituell Erwachsenen, die sich mutig und aufrichtig ihrer Dunkelheit gestellt und alles dafür gegeben haben, wahrhaft Mensch zu werden!