Der wahre Guru bist du

Gott ist mein Lehrer und er hat viele Gesichter

Buddhistischer Mönch meditiert sein Spiegelbild

Guru! Welche Reaktionen löst dieses Wort bei dir aus? Verwandelst du dich dabei vor meinen Augen zu einem Kugelfisch und präsentierst erschrocken deine Stacheln, aus Angst, deine unabhängige Natur zu verlieren? Weil dir zu oft gesagt wird, was du zu tun hast? Weil du zu oft verletzt und enttäuscht wirst, wenn deine Idole plötzlich ihre menschlichen Schwächen offenbaren?

 

Es ist in der Tat so, dass ein entblösster Guru für unseren Glauben bedrohlicher ist als seine Abwesenheit. Prüfe doch mal nach, wie viele, die du einmal geliebt und verehrt hast, hast du schon mit der Verletzlichkeit des Verrats verworfen und aus deinem Leben gestrichen? Ich meine nicht nur all die menschlichen Schwächen und Unwahrheiten, sondern wie oft, hast du auch gleich all die Schönheit und Weisheit, die du mit ihnen erfahren hast, mit in den Abfall geworfen?

Gerade, weil es dir wahrscheinlich nicht bewusst ist. Gerade, weil du es nicht gerne hören willst, behaupte ich, dass du mit grosser Wahrscheinlichkeit, eine sehr unfundierte, total verzerrte und im weitesten Sinne, ungeprüfte Meinung zum Thema Guru pflegst!

Du magst Guru zwar in einem spirituellen Kontext ablehnen, doch schau einmal in die Guru-Beziehung deines Liebeslebens, deiner geschäftlichen Bestrebungen, der Vergötterung deiner Sport- und Fitnesshelden oder den Politikern, Models, Popstars und Influencern, denen du folgst und nacheiferst! Und, fällt es dir auf?

Beobachte doch mal, wie du in der Gegenwart von gewissen Berühmtheiten sprachlos wirst und dich vollkommen vergisst. Wie vielen Menschen du ungeprüft nacheiferst, in deinem Denken, Fühlen und Handeln. Beobachte doch mal, wie oft du dich verstellst oder wie ein devoter Sklave benimmst, nur um von jemandem ein Krümel Aufmerksamkeit zu bekommen. Tragisch! Nicht wahr?

 

Sicher, du magst zwar ehren, wonach du strebst, doch wählst du deine Vorbilder auch wirklich klug oder doch eher vollkommen naiv aus?

Guru ist ein Lehrer, jemand, der dir zeigt, wie du die Dunkelheit, deine Angst, Ignoranz und Unwissenheit vertreibst. Können das deine Vorbilder? Sicher, sie mögen leuchten, doch bringen sie auch dich zum Leuchten? Ist ihr Licht echt oder illusorisch? Denkst du, sie sind wirklich daran interessiert, dass du mit ihnen auf der Bühne stehst und leuchtest?

 

Ist es den meisten von ihnen nicht viel lieber, wenn du weiterhin aus der Dunkelheit der grauen Masse da unten zujubelst, während sie sich oben im Licht von dir feiern lassen? Leuchten sie nicht gerade deshalb so wundervoll, weil du ihnen dein ganzes Lebenslicht schenkst?

 

Was denkst du, würde passieren, wenn du ihnen plötzlich dein Licht verweigerst? Werden sie davon unberührt bleiben? Werden sie auch ohne dich weiterleuchten? Wenn ja, dann hast du einen wahrhaft grossen Guru vor dir!

Doch was, wenn sie zu flackern beginnen? Werden sie deine Lektion verstehen und dir mit Dankbarkeit begegnen, weil du ihnen eine menschliche Schwäche aufzeigst? Werden sie sich bedanken und für deine Ehrlichkeit ehren, weil du ihnen die Chance gibst, diese Dunkelheit zu erkennen, zu erleuchten und so noch strahlender zu werden? Wenn ja, dann hast du einen guten Guru vor dir. Einen, von dem du sehr vieles lernen kannst, der aber selbst noch daran arbeitet, wahrhaft gross zu werden.

Doch wenn keines von beidem zutrifft, dann solltest du echt aufwachen und schauen, dass du so schnell wie möglich verschwindest. Diese falschen Gurus werden dich niemals zum Leuchten bringen. Im Gegenteil, gerade weil sie nicht ohne deine Lebenskraft leuchten können, besteht grosse Gefahr, dass sie dein Bewusstsein mit ihren illusorischen Ideologien vergiften und dich aussaugen, bis du erlischst!

Wahrscheinlich hörst du es nicht sehr oft und vielleicht fällt es dir schwer mir zu glauben, doch genau wie du, will ich nur das Beste für dich. Obwohl das Beste vielleicht nicht unbedingt das ist, was sich für dich am schönsten anfühlt.

 

Das Beste aus meiner Sicht ist das, was dich im Leben wirklich voranbringt, körperlich, geistig und spirituell. Schritte, die es dir erlauben, dein volles Potenzial zu entfalten und dein Bewusstsein aus all den unzähligen Lügen und Halbwahrheiten unserer Zeit zu befreien.

Ich rate dir daher sehr wachsam zu sein und den dir verliehenen Verstand zu gebrauchen! Prüfe, womit deine Idole dich locken und noch sehr viel mehr als das, warum du darauf anspringst? Deine bewusste oder unbewusste Entscheidung, dich von bestimmten Personen, ihrer Ideologie und Weisheit, aber auch ihrer Ignoranz und Unwissenheit, die sie verkörpern, beeinflussen und prägen zu lassen, stellt in jedem Augenblick die Weichen für deine Zukunft. Eine Zukunft, die letztendlich nicht deine Idole, sondern du selbst ausbaden musst!

 

Vielleicht ist es dir schon aufgefallen, wenn du genau hinschaust, erkennst du, jeder folgt irgendjemandem, immer!

 

Es geht auch gar nicht anders, denn was wir nicht wissen, lernen wir immer von anderen. Doch die Zeit, in der wir auf Gedeih und Verderb gezwungen waren, unseren Eltern und Lehrern alles blind zu glauben, da wir noch keine Mittel hatten, ihre Aussagen selbst auf Wahrheit zu prüfen, sind vorbei! Jedenfalls dann, wenn du der Überzeugung bist, dass deine Mitmenschen, dich als erwachsene Person respektieren und behandeln sollen.

Übernimm Selbstverantwortung, sei wachsam und prüfe alles, immer wieder! Kläre dich auf und verzichte auf blinden Glauben, er ist die tödlichste Droge dieser Welt! Millionen werden durch ihn getötet oder gezwungen, in erbärmlichen Bedingungen zu leben. Kinder sind zum blinden Glauben gezwungen, Erwachsene haben die Verantwortung ihn abzulegen, allein schon ihren Kindern wegen!

 

Wenn du es also nicht schon bist, werde nüchtern, schau hin und prüfe genau, wem du folgst und was du von ihnen lernst. Sei dir bewusst, das niemals sie es sind, die darüber entscheiden, ob sie deine Lehrer werden, sondern du selbst, bist dafür verantwortlich! Es ist deine eigenen bewusste oder unbewusste Entscheidung, mit der du sie zu deinen Meistern erklärst!

Auch wenn mir viele widersprechen, in Wahrheit gibt es nur einen wahren Guru im Leben und der liest gerade diese Zeilen! Du bist in jedem Augenblick selbst dafür verantwortlich zu entscheiden, ob du wahrhaftig leuchten oder lieber in der Dunkelheit der selbstgewählten Ignoranz untergehen willst. Nicht der mächtigste Guru dieser Welt, weder ein echter noch ein illusorischer, kann an dieser Tatsache etwas ändern.

 

Personen, Situationen, Lehrer gibt es überall, echte und illusorische. Sie werden sich dir anbieten, auf Schritt und Tritt, immer bereit, dich in die von dir gewählte Richtung zu führen. Doch gehen tust du jeden Weg immer aus eigener Entscheidung. Dein freier Wille zum eigenen Licht oder zur eigenen Dunkelheit ist unantastbar, egal ob du ihn bewusst oder unbewusst praktizierst!

 

In diesem Sinne und mit tiefstem Respekt, verneige ich mich vor all meinen Lehrern in allen drei Welten, der physischen, der astralen und der kausalen. Danke, dass ihr mich einweiht, mit euch zu leuchten!

Mein Licht ist eures, euer Licht ist meins.
Namaste!